Zwölf unter einem Dach.

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Höhepunkte des Jahres 2014

15.09.2014/ Langenfeld/ Gewohnt wird getrennt – im Haus der Außenwohngruppe Grenzstraße 17 ist für zwölf Menschen mit Behinderung Platz, im danebenstehenden Apartmenthaus Talstraße 155 für acht – aber gefeiert wird gerne zusammen. So startete anlässlich der Grundsteinlegung bzw. des Baubeginns vor 20 Jahren ein super Grillfest mit Steaks, Grillwürstchen, Salaten, Kuchen und Nachspeise. Gekommen waren auch Angehörige und Freunde der Bewohner, und so wurde es ein richtig schönes Gartenfest bei herrlichem Sonnenschein. Als „Grillmeister“ hatten Stefan Buchmüller und Susanne Kulm eine glückliche Hand.

Sommer, Sonne und Sonnenschein.....

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Höhepunkte des Jahres 2014

war das Motto des diesjährigen Ratinger Sommerfestes. Obwohl sich das Wetter in diesem Sommer als ein wenig launenhaft erwies, war es dennoch am letzten Samstag (06. 09. 2014) ein verlässlicher Partner und erbrachte seinen erhofften Beitrag am Gelingen des Festes. Auch wenn das Wetter immer noch kein  „tropical heat“ auf  Barometer und Thermometer auswies, so gab es, in Anlehnung an das ausgegebene Motto, allerlei Tropisches zu genießen.

Lebenshilfe Mitgliederversammlung

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Höhepunkte des Jahres 2014

Mettmann/Kreishaus 02.09.2014

36 Mitglieder fanden heute abend den Weg ins Kreishaus zu Mettmann, um den Bericht der 1. Vorsitzenden Nicole Dünchheim entgegen zu nehmen.

Sommerfest im Wohnheim Langenfeld

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Höhepunkte des Jahres 2014

Gute Nachbarschaft zahlt sich aus. Zum Sommerfest des Lebenshilfe-Wohnverbundes kamen nicht nur viele Bewohner und deren Angehörige, sondern auch zahlreiche Besucher aus der Nachbarschaft. „Wir wohnen auch im Auguste-Piccard-Weg“, erzählten Peter Oberriesser und Brigitte Gedack. „Statt zur Schlemmermeile sind wir lieber hierher gekommen, und das ist auch noch für einen guten Zweck.“ Sie seien regelmäßige Besucher der Lebenshilfe-Sommerfeste. „Von unseren Nachbarn sind auch noch mehr da.“

Bei diesem Tanzkurs ist jeder willkommen

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Höhepunkte des Jahres 2014

Ursula Artz hat 23 Jahre lang die Lebenshilfe in Ratingen ehrenamtlich begleitet. Jetzt wird eine Nachfolgerin gesucht.

Die Begeisterung für ihre „Schützlinge“ und ihre Aufgabe im Tanzkreis der Lebenshilfe ist Ursula Artz (68) immer noch anzumerken. Aber nach 23 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit muss nun leider Schluss sein. „Für die Menschen mit Behinderung ist der Dienstag von 17 bis 18 Uhr im Wohnheim der Werdener Straße in Ratingen ein Termin, den sie jahrelang gerne wahrgenommen haben“, so Artz.