Leichte Sprache

Herzlich willkommen!
Dies ist die Internet-Seite der Lebenshilfe Mettmann.
Sie finden hier viele Informationen über uns.

Herzlich Willkommen bei der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann

ALTRUJA-BUTTON-F17B

Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann ist ein eingetragener Verein, der sich seit 1963 für die Rechte von Menschen mit geistiger Behinderung und deren Angehörige einsetzt. Sie versteht sich als Selbsthilfeorganisation von Menschen mit geistiger Behinderung, Eltern und Fachleuten.



Aktuelles von der Lebenshilfe Mettmann:

Pippi Langstrumpf und Schlümpfe feiern den Sommer

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Auftritt der „Clownschools for Life“ Theatergruppe aus Südafrika.

Am vergangenen Samstag fand in Heiligenhaus im Wohnheim der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann das jährliche Sommerfest statt. Die Bewohner hatten das Fest unter das Motto Serienhits gestellt. Dementsprechend waren Mitarbeiter und Bewohner kostümiert und viele Aktionen im Angebot.

Sommerfest für Kinder und Jugendliche

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Attraktion des Sommerfests: planschen im Swimmingpool.

Rund 200 Gäste kamen am vergangenen Freitag zum Sommerfest der Frühförderung und des Familienunterstützenden Dienstes (FuD) der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann. Für die kleinen Besucher gab es zahlreiche Aktionen, wie Reiten, Swimmingpool und Basteln. Das Sommerfest wurde wie immer im Garten der Familie Weidenfeld veranstaltet.

Garten aufmöbeln, malen und paddeln beim Aktionstag der Schlüsselregion

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Mitarbeiter der Firma Niederhoff & Dellenbusch helfen im Lebenshilfe-Wohnheim in Heiligenhaus beim Bau einer Pergola.

Gleich drei tolle Projekte hatte die Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann beim Aktionstag der Schlüsselregion am vergangenen Freitag im Angebot. Im Wohnheim in Heiligenhaus bauten Mitarbeiter von Firmen der Schlüsselregion eine Pergola und strichen ein Gartenhaus, im Wohnheim in Velbert wurde gemeinsam gemalt und auf dem Baldeneysee in Essen wurde zusammen beim integrativen Drachenbootrennen gepaddelt.

Besucherströme beim feuchten Sommerfest der Lebenshilfe

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bundestagsvizepräsidentin Michaela Noll und Wohnverbundleiter Stefan Stahmann hatten sich dem Motto entsprechend im Western-Look gekleidet.

Die familiäre Atmosphäre hatte wieder große Anziehungskraft.

„Wir haben ab 10 Uhr schon bei Regen alles aufgebaut“, sagte Stefan Stahmann, Wohnverbundleiter der Lebenshilfe Langenfeld/Monheim. Das feuchte Wetter hat die vielen Besucher aber nicht davon abgehalten, das „Western-Sommerfest“ im „Western-Saloon“ des Wohnheims der Lebenshilfe am Auguste-Piccard-Weg aufzusuchen. Den ganzen Nachmittag über strömten sie ununterbrochen in das Haus und den Garten, wo man unter Zelten gemütlich beisammensitzen konnte. Es ist wohl auch die familiäre, nachbarschaftliche Atmosphäre, die eine große Anziehungskraft hat.

Sommerfest mit Serienhits

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am 8. Juli lädt das Wohnheim in Heiligenhaus der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann zum Sommerfest ein. Unter dem Motto Serienhits sind tolle Kostümierungen und Aktionen zu erwarten.

Mit dem umgedichteten Abspannlied der früheren Kinderserie mit dem rosaroten Panther „ist es wirklich schon so weit, bei der Lebenshilfe in Heiligenhaus ist Sommerfestzeit“ lädt das Wohnheim wie jedes Jahr alle Bewohner, Angehörigen und Heiligenhauser Bürger ein.

Gegen den Wind gepaddelt

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Heljens Fighters waren eine von 21 Drachenbootmannschaften auf dem Baldeneysee.

Zum 12. integrativen Drachenbootrennen hatte Jochen Menzel von der Rhein-Ruhr-Sport GmbH nach Essen auf den Baldeneysee am letzten Junitag eingeladen. Unter den 21 Mannschaften mit und ohne Behinderung waren auch wieder die Heljens Fighters – bestehend aus der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann und der WFB Velbert – sowie die RAT Wikings der WFB Ratingen am Start.

Viele Teilnehmer beim 7. inklusiven Sportfest

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Sportler mit und ohne Behinderung kämpften in Hilden um Platz und Sieg.

Die Bezirkssportanlage Am Bandsbusch in Hilden war dieses Jahr Austragungsort für das inklusive Sportfest, das von der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann, dem LVR-HPH-Netz Ost, dem LVR Berufskolleg Düsseldorf, der Graf-Recke-Stiftung und der SG Monheim organisiert wurde. Bei idealem Wetter kämpften die Teilnehmer aus dem Kreis Mettmann und Düsseldorf um eine gute Platzierung. „Wichtig ist hier aber unser Motto „Dabei sein ist alles“, denn dieses Sportfest soll in erster Linie Freude bereiten“, erklärte Jakob Dreesmann, Leiter der Lebenshilfe-Sportabteilung. Und Christoph Schluckebier meinte: "Wir haben hier alles, was wir brauchen, auch einen idealen Fußballplatz.“