Leichte Sprache

Bei der Lebenshilfe gibt es immer wieder Neuigkeiten.
Hier finden Sie Informationen, Berichte und Fotos. 

Der Nikolaus war da

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am Sonntag fand im Pfarrzentrum St. Peter und Paul in Ratingen die traditionelle Nikolausfeier der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann statt. Über 170 Gäste folgten der Einladung, darunter Bewohner, Angehörige, Ehrenamtliche und Vorstandsmitglieder. Einen Tag später folgte dann für die Kinder noch die Nikolausfeier der Frühförderung der Lebenshilfe.

Foto: Stephan Brune übergibt dem Nikolaus als Dank den Lebenshilfe-Jahreskalender „Seh-Weisen“

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe, Stephan Brune, begrüßte alle Gäste herzlich. Wie in jedem Jahr kann die Feier nur dank viel ehrenamtlichem Engagement realisiert werden: Vom historischen Nikolaus, den in jedem Jahr der Ratinger Hans Müskens spielt, bis zur Gästebedienung helfen langjährige Ehrenamtliche unter der Leitung von Birgit und Georg Auer. Ein besonderes Highlight war wieder der Besuch der Grundschüler der Anne-Frank-Schule. Unter der Leitung von Anika Bach und Stefanie Becht hatten sie knapp 140 Nikolaustüten bemalt, mit leckeren Sachen befüllt und diese auf der Feier an die Menschen mit Behinderung verteilt. Außerdem trugen sie gemeinsam mit ihrer Lehrerin Anika Bach am Klavier einige Weihnachtslieder vor.

Für noch mehr Musik sorgten die Auftritte von einigen Menschen mit Behinderung: Anna Grafmann sang Operette und wurde dabei von ihrer Pianistin Frau Killebrew begleitet, Olivier Gredey spielte auf seinem Keyboard unter anderem den Popklassiker „Sound of Silence“ und Thomas Drebs gab zwei Weihnachtsstücke auf seiner Blockflöte zum Besten.

Foto: Renate und Wolfgang Siegert führten auf der Frühförderfeier durch das Programm

Die kleinen Gäste hatten ihre Freude bei der vorweihnachtlichen Feier der Frühförderung unter der Leitung von Birgit Cordes-Lacerenza und Team. Knapp 40 Kinder feierten mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern ein besonderes Fest mit viel Bewegung und Musik. Renate und Wolfgang Siegert führten mit Liedern und Bewegungsspielen durch das Programm. Zum Schluss gab es für die Kinder eine kleine Überraschung aus dem Nikolaussack. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt und so wurde der Nachmittag für alle Beteiligten zu einem gemütlichen, vorweihnachtlichen Miteinander.