Lebenshilfe-Sportgruppe startet bei den Special Olympics Sommerspielen

Vom 06.-10. Juni kämpfen unsere Athleten um Medaillen und vordere Plätze. „Vor der Teilnahme an den Special Olympics Wettbewerben kommen die Anerkennungswettbewerbe, und da haben wir gut vorgearbeitet“, berichtet Jakob Dreesmann, Leiter der Lebenshilfe-Sportgruppe im Kreis Mettmann und Delegationsleiter der Lebenshilfe-Athleten für die Nationalen Special Olympics Sommerspiele in Hannover. „Wir haben hart trainiert, alle waren mit großem Einsatz und viel Begeisterung dabei, um für die Spiele nominiert zu werden. Jetzt werden wir mit insgesamt 22 Athleten und neun Coaches / Headcoaches teilnehmen.“  Dreesmann ist zuversichtlich, an die letzten Erfolge der Nationalen Spiele vor zwei Jahren in Düsseldorf anknüpfen zu können. Olaf Guttek wird die Mannschaft beim Golf vertreten, vier Schwimmer aus Heiligenhaus, Wülfrath und Velbert sind bereit, ihr Bestes zu geben.

Vorankündigung: Zum 6. Mal ein gemeinsames Sportfest im Monheimer Jahnstadion



Sportliche Wettbewerbe schenken Athleten mit Behinderung viel Lebensfreude. Dreikampf (Werfen, Laufen, Springen), Rollstuhllauf und ein Fußball-Turnier stehen auf dem Programm des 6. Monheimer Sportfestes im Jahnstadion. Dazu kommen noch verschiedene Mitmach-Spiele, denn keiner soll wegen seines Handicaps abseits stehen. Am Fußballturnier können nur Spieler teilnehmen, die regelmäßig trainieren. Der große Wanderpokal wird von der Bewo-Elf der Graf-Recke-Stiftung verteidigt. Alle anderen Sportler freuen sich ebenfalls auf zahlreiche Zuschauer. In der Mittagspause wird zur Stärkung der Sportler und Helfer gegrillt.

Drachenbootregatta am Grünen See

Unsere Heljens Fighter waren Pfingsten wieder mit dabei. Von 8 Mannschaften erreichte unsere Heljens Fighter Mannschaft den 6 . Platz. Auf 200 Meter einen Durchschnittswert von 1:08 !! Gratulation!

Blitzlichter trifft Brautpaar der Lebenshilfe


„Eine rundum gelungene Hochzeitsfeier“, so äußert sich Martina Rieger, langjährige Mitarbeiterin im Betreuten Wohnen des Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann. „Das perfekte Wetter am vergangenen Freitag bescherte dem Brautpaar, Angela und Reinhard Bernd-Striebeck, einen spannenden und wunderschönen Hochzeitstag“, so Rieger. „Im Standesamt der Stadt Wülfrath war das „Ja- Wort“ für beide sehr emotional. Angela und Reinhard waren sehr gerührt und die Standesbeamtin konnte ihre Gefühle auch nicht hinter ihrer „ Routine“ verstecken. Sie hat

Ein ganz besonderer Geburtstag in Velbert

von links nach rechts: Wilma Strötgen, Bürgermeister Dirk Lukrafka, Gabriele Strötgen und Artur Fiegen.

Bei strahlendem Sonnenschein feierte der in Neviges geborene Artur Fiegen seinen 80 igsten Geburtstag im Wohnheim der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. KV Mettmann. Seit 1982 lebt Artur Fiegen im Wohnheim am Wordenbecker Weg 47. Bürgermeister Dirk Lukrafka gratulierte persönlich zu dem runden Geburtstag. Zu den Geburtstagsgästen zählten auch seine Schwester Wilma Strötgen und Nichte Gabriele, die aus dem Sauerland anreisten. „Mein Bruder war ein süßes Kerlchen. Erst nach der Grundschulzeit stellten wir fest, dass Artur sich nicht normal entwickelt hat. Er durfte aber bis zum Ende des siebten Schuljahres in der Volksschule bleiben, weil er den Unterricht nicht störte.“