Zum Tod Heinrich Görgens: ein Nachruf

am .


















V
om Betroffenen zum Handelnden wurde Heinrich Görgens 1963 Teil der Idee eines Vereins, der sich damals und heute zum Ziel setzt, geistig behinderten Menschen bis zu deren Tode ein Zuhause zu geben. Mit seiner Frau Selma Görgens 66 Jahre verheiratet und als Lebenhilfe-Mann der ersten Stunde, war Heinrich Görgens, der erst kürzlich zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt wurde, Mitgestalter der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann e.V. Der Verein blickt heute auf eine erfolgreiche Arbeit zurück und ist Teil des öffentlichen Diskurses um das Wohl geistig-behinderter Menschen im Kreis Mettmann und darüber hinaus.
Am 30. Oktober verstarb Heinrich Görgens 93 jährig in Ratingen.




text+lichtbild: h.bornmann

Vorankündigungen für die vorweihnachtliche Zeit

am .

Für den guten Zweck...

Die Ortsvereinigung Ratingen des Lebenshilfe e.V. ist wieder bei den beiden Weihnachtsmärkten in Ratingen dabei. Lisa Aschenbroich und Simone Hofmann organisieren seit vielen Jahren die beiden Marktstände der Lebenshilfe ehrenamtlich. Viele weitere ehrenamtliche Helfer unterstützen den Verkauf.

Bälle zischten über das Netz

am .

6. Inklusives Tischtennis-Turnier "MitMenschen" 2014
Am 11. und 12. Oktober fanden im Sportzentrum Ruhr/Essen Einzel-und Doppelwettbewerbe nach den strengen Regeln der ITTF statt. Dabei achtete die Turnierleitung aber darauf, dass in den integrativen Konkurrenzen Chancengleichheit durch behindertengerechte Modifikationen herrschte.