Leichte Sprache

Herzlich willkommen!
Dies ist die Internet-Seite der Lebenshilfe Mettmann.
Sie finden hier viele Informationen über uns.

Herzlich Willkommen bei der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann

ALTRUJA-BUTTON-F17B

Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann ist ein eingetragener Verein, der sich seit 1963 für die Rechte von Menschen mit geistiger Behinderung und deren Angehörige einsetzt. Sie versteht sich als Selbsthilfeorganisation von Menschen mit geistiger Behinderung, Eltern und Fachleuten.



Aktuelles von der Lebenshilfe Mettmann:

Betreutes Wohnen der Lebenshilfe ist ein erfolgreiches Projekt

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Rund 120 Nutzer, Angehörige und Freunde feierten 20-jähriges Bestehen.


Die beiden Leiter des Betreuten Wohnen der Lebenshilfe: Gabriele Müller und Jakob Dreesmann.
Foto © J. Steinbrücker


Gill Buchhorn (42), in Göteborg (Schweden) geboren, fühlt sich wohl in ihrem Apartment in der Talstraße in Langenfeld. Sie fährt gerne Fahrrad  und macht Handarbeiten wie sticken und häkeln. Musikalisch ist sie auch, spielt C- und Altflöte, war lange Zeit in der Lebenshilfe-Musikgruppe. Fast täglich besucht sie auch Monika Agusev (45), die im gleichen Haus im Erdgeschoss wohnt. Zur Feier des 20-jährigen Bestehens des „Betreuten Wohnens“ der Lebenshilfe zeigte sie mit einem Flöten-Solo, was sie musikalisch drauf hat.

Pilgern schafft Gemeinschaft

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am vergangenen Samstag pilgerte eine Gruppe bestehend aus Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann und Ratinger Pfarrei St. Peter und Paul zum zweiten Mal gemeinsamen auf dem Jakobsweg. Die Strecke führte rund zwei Stunden um Ratingen-Homberg.


Gemeindemitglieder und Lebenshilfe auf der Dorfstraße in Homberg.
Foto © Lebenshilfe

Unter dem Motto „WEGE ENTDECKEN – GEMEINSAM Pilgern auf dem Jakobsweg“ kamen diesmal über 50 Teilnehmer zur gemeinsamen Pilgerveranstaltung von Lebenshilfe und Ratinger Pfarrei St. Peter und Paul zusammen. Wie schon bei der Premiere erklärte Gemeindereferent Ralf Gassen zu Beginn im Gottesdienst in der Kirche St. Jacobus, „dass Pilgern nicht nur schönes Wandern ist, sondern, dass es auch anstrengende Abschnitte zu bewältigen gilt – wie im wahren Leben.“

Kunstwerke verkauft, Erlös gespendet

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Erlös für die Weitergabe von drei Kunstwerken ging an die Lebenshilfe. Der Gesellschaft Verein zu Mettmann (GVM) wurden die Kunstwerke mit der Bitte angeboten, den Kaufpreis im Gegenzug gemeinnützig zu spenden.


Spendenübergabe: W. Robrahn und C. Schreiber (GVM Vorstand), Frau Ludwig (Tochter des Künstlers), Herr Kampen (Mühlenverein), Herr Ludwig (für die Lebenshilfe) und Herr Haase (ehemaliger Besitzer der Kunstwerke) (v.l.)
Foto © GVM

Die Holzschnitzbilder des Künstlers Rudolf Jacobs (1911-1996), der im 20. Jahrhundert in Mettmann lebte, zeigen alte Mettmanner Motive, die heute noch zu finden sind: das Mettmanner Stadtwappen mit den beiden Kirchtürmen, die Goldberger Mühle und die Winkelsmühle.

Ehrenamtler gesucht

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am vergangenen Wochenende präsentierte sich die Lebenshilfe auf der Ehrenamtsmeile in Ratingen. Am eigenen Stand informierten ehrenamtliche Helfer über mögliche Tätigkeiten.


Unsere ehrenamtlichen Helferinnen: Hilde Weidenfeld, Lisa Aschenbroich und Dagmar Funke (v.l.)
Foto © Lebenshilfe

26 Vereine, Verbände und Organisationen standen vergangenen Samstag in Ratingen auf dem Kirchvorplatz bereit, um über ihre Arbeit sowie Freiwilligenangebote zu sprechen und Werbung für sich zu machen. Darunter war auch die Lebenshilfe mit drei ehrenamtlichen Helferinnen, Hilde Weidenfeld, Lisa Aschenbroich und Dagmar Funke, die am Lebenshilfe-Stand Auskunft gaben.

Lebenshilfe und Pfarrei pilgern wieder

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am Samstag, 22. September, laden Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann und Ratinger Pfarrei St. Peter und Paul zum zweiten Mal zum gemeinsamen Pilgern ein. Gelaufen wird auf dem Jakobsweg rund um Ratingen-Homberg. Eingeladen sind Lebenshilfe-Verbundene, Gemeindemitglieder und alle, die Lust dazu haben.


Im vergangenen Jahr führte der Pilgerweg auch rund um Ratingen-Homberg.
Foto © Lebenshilfe


Treffpunkt für das Begegnungsprojekt ist um 13.30 Uhr an der Kirche St. Jacobus der Ältere (Grashofweg 12, 40878 Ratingen-Homberg). Dort beginnt die Veranstaltung mit einem Gottesdienst. Dann pilgert die Gruppe auf dem Jakobsweg eine Runde um Ratingen-Homberg (Dauer ca. 2,5 Std.).

Der Berg rief

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am Samstag wurde im Heiligenhauser Wohnheim der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann Sommerfest gefeiert. Unter dem Motto „Der Berg ruft“ gab es viele Aktionen, Spiele und auch Kostümierungen.


Auf der Bühne singt Bewohnerin Sonja Riemrich (Mitte) mit den Lebenshilfe-Mitarbeiterinnen Patricia Dabrowski (l.) und Simone Boquoi (r.)
Foto © Lebenshilfe

Die Alpen in Heiligenhaus – Das Sommerfest stand ganz im Zeichen des bayerischen Flairs. Eingeladen waren alle Bewohner, Angehörigen, Heiligenhauser Bürger und Interessierte – die auch zahlreich erschienen. Ihnen wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten: Flöten- und Akkordeonauftritte, Gesangseinlagen, Tanzen zur Musik von Lebenshilfe-DJ Rainer Schilling sowie viele Aktionen.

Alpines Sommerfest bei der Lebenshilfe

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am 1. September lädt das Wohnheim der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann in Heiligenhaus zum Sommerfest ein. Unter dem Motto „Der Berg ruft“ sind tolle Kostümierungen und Aktionen zu erwarten.


Lebenshilfe-Mitarbeiter singen gemeinsam auf dem Sommerfest im letzten Jahr.
Foto © Lebenshilfe

Berge, Bayern, Hüttenzauber – für diese Themenwelt haben sich die Bewohner des Heiligenhauser Wohnheims für ihr Sommerfest in diesem Jahr entschieden. Alle Spiele, Aktionen, Musik und Verkleidungen werden darauf abgestimmt sein. Ein besonderes Highlight ist der Auftritt des Heiligenhauser Sängers D. Schild, alias „Papi“, der Lieder von Peter Maffay singen wird.