Leichte Sprache

Bei der Lebenshilfe gibt es immer wieder Neuigkeiten.
Hier finden Sie Informationen, Berichte und Fotos. 

Gallier und Römer im Ratinger Wohnheim

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am Samstag feierte das Ratinger Wohnheim der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann Sommerfest. Unter dem Motto „Unser gallisches Dorf“ gab es Spanferkel und „Zaubertrank“.

 
Foto: v.l. Stefan Oberwinder (Ehrenamtler) und Stephan Kräbber (Bewohner)

Zopfperücken, römische Gewänder und Gallier-Helme – Mitarbeiter und Bewohner des Lebenshilfe-Wohnheims hatten sich als Asterix, Cäsar, Römer oder Gallier passend zum Motto verkleidet. Bei trockenem Wetter kamen am Samstag Bewohner, Angehörige, Ratinger Bürger, Ehrenamtler und politische Amtsträger zum Sommerfest in der Werdener Straße 4 und hatten einen geselligen Nachmittag. Das Motto war von allen Bewohnern bei einer Wahl aus mehreren Vorschlägen ausgewählt worden, die der Bewohnerbeirat angeboten hatte.

Entsprechend des Themas gab es Spanferkel und Zaubertrank, wie zum Beispiel den alkoholfreien Cocktail „Süß-wie-nix“. Das Salatbuffet wurde wieder vom Team um Birgit Auer zubereitet und gespendet.

„Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Ehrenamtlern bedanken, die uns am Grill, beim Buffet, am Getränkestand sowie beim Auf- und Abbau unterstützt haben“, betonten Sabrina Behling, Einrichtungsleiterin, Sabrina Maurmann, stellvertretende Einrichtungsleiterin, und Karina Kräbber, Bewohnerin, in ihrer Eröffnungsrede.

Aus der Politik waren Ernst Buddenberg (Dritter stellvertretender Landrat), Wolfgang Diedrich (1. Stellv. Bürgermeister von Ratingen) und Rainer Vogt (2. Stellv. Bürgermeister von Ratingen), Christian Wiglow (SPD Ratingen) und Margret Tombers (CDU Ratingen) gekommen.