Leichte Sprache

Bei der Lebenshilfe gibt es immer wieder Neuigkeiten.
Hier finden Sie Informationen, Berichte und Fotos. 

Aktionstag Schlüsselregion: Projekte auch bei der Lebenshilfe

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Freitag fand in Velbert und Heiligenhaus der Aktionstag Schlüsselregion statt. An diesem Tag können Firmen ihre Mitarbeiter freistellen, um konkrete Projekte in gemeinnützigen Einrichtungen aus Velbert und Heiligenhaus zu realisieren. Auch zur Lebenshilfe kamen viele fleißige Helfer.


Kai Stanzick, Steffen Naudzus, Marcel Bourscheidt und Jan Roller von der Sparkasse HRV (v.l.)
Foto © Lebenshilfe


In der Wohnstätte in Heiligenhaus in der Nähe des Abtskücher Teich wurden gleich drei Projekte in Angriff genommen und bis zum Mittag abgeschlossen: Die Umwandlung eines Sandkastens in ein Hochbeet, der Neuanstrich eines Flurs und die Errichtung neuer Zaunelemente.


Lebenshilfe-Hausmeister Jacek Stepinski und Wohnstättenleiter Thomas Stumpf mit den Helfern/innen Gizen Yilmazcelik, Ann-Katrin Ahlenkamp, Julie Sterzel, Helena Marx, Dustin Eichhorst und Vladislav Guba (v.l.)
Foto © Lebenshilfe


Diese Aktionen übernahmen Auszubildende der Sparkasse HRV und der Firma Deni. „Wir wollten gerne ein Projekt, bei dem man keine Fachkenntnisse haben muss und fanden es gut, dass das gesamte Material gestellt wurde“, erklärte Julie Sterzel von der Sparkasse. Marcel Bourscheidt, auch von der Sparkasse, fügte hinzu, „dass das Gespräch auf der Projektmesse mit der Lebenshilfe so nett war und es praktisch war, dass wir alle zusammen drei Projekte realisieren konnten.“


Robert Schlieper, Christoph Schneider, Christopher Quäschning, Oliver Piecyk mit Wohnstättenleiter Andreas Beel (v.l.)
Foto © Lebenshilfe


In der Velberter Wohneinrichtung am Wordenbecker Weg nahm sich ein Team der Firma Wilka Schließtechnik dem Neubau eines Fahrradunterstands an. Zwischen Geräteschuppen und Gartenlaube errichteten Christoph Schneider, Christopher Quäschning und Oliver Piecyk gemeinsam mit Einrichtungsleiter Andreas Beel ein Dach für das Spezialtandem des Wohnheims. „Wir wurden direkt sehr freundlich empfangen“, berichtete Quäschning. Nicht nur sie waren fleißig: Während der schwereren Arbeiten am Unterstand bepflanzten gleichzeitig einige Lebenshilfe-Mitarbeiter mit Bewohnern die Hochbeete neu. Um sich selbst ein Bild zu machen, kam auch Wilka-Geschäftsführer Robert Schlieper zu Besuch.

Nach getaner Arbeit waren mittags alle fleißigen Helfer in Heiligenhaus zum gemeinsamen Grillen eingeladen. Für alle stand fest, dass der Tag für viele Begegnung, Aktionen, Anerkennung, Zusammenhalt und Freude gesorgt hat.