Lebenshilfe-Athleten sind selbstverständlicher Teil der Sportler-Ehrung Langenfeld

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Aktuelles

Stefanie Wiegel zum zweiten Mal als „Sportlerin des Jahres“ gewählt.


Foto: Die ausgezeichneten Lebenshilfe-Athleten mit Lebenshilfe-Sportgruppenleiter Jakob Dreesmann (hinten 3. von rechts), Bürgermeister Frank Schneider (rechts außen), Karl-Heinz Bruser, Stadtsportverband-Vorsitzender, (links außen) und Referatsleiter Carsten Lüdorf (4. Von links) sowie (halb verdeckt) Rollerskating-Trainerin Gudrun Kronenberg.

Die Stadt Langenfeld (Referat Kindertageseinrichtungen, Schule und Sport) und der Stadtsportverband richteten ein weiteres Mal, diesmal für 2017, eine Sportlerehrung aus. Und ganz selbstverständlich gehörten wie immer auch die Athleten der Lebenshilfe-Sportabteilung dazu. „Wenn wir diese als Sportler nicht mitnehmen, wer denn sonst?“ sagte Stadtsportverbands-Vorsitzender Karl-Heinz Bruser. Referatsleiter Carsten Lüdorf begrüßte in der Halle der SGL Bürgermeister Frank Schneider, den Sportausschuss-Vorsitzenden Wolfgang Mark, alle Fraktionen, Karl-Heinz Bruser, Fachbereichsleiter Ulrich Moenen und dankte SGL-Präsident Helmut Hermanns als Hausherrn für 15 Jahre Sportlerehrung.

Mietwohnung dringend gesucht

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Aktuelles

Für die Gründung einer 4er-Wohngemeinschaft ist die Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann auf der Suche nach einer passenden Mietwohnung.


Foto: Die WG-Suchenden wollen bald gemeinsam den Alltag gestalten

„Wir suchen für vier junge Menschen eine Wohnung, die ein echtes WG-Leben starten möchten“, erklärt Jakob Dreesmann, Leiter des Betreuten Wohnens Nord der Lebenshilfe. „Die Gruppe setzt sich aus erfahrenen WGlern und solchen zusammen, die bisher noch zu Hause wohnen.“

"Wir sitzen alle zusammen in einem Boot"

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Aktuelles

Lebenshilfe-Bewohner hatten beim Langenfelder Zoch riesigen Spaß.


Foto: Unter dem Motto „Wir sitzen alle in einem Boot“ konnten die Lebenshilfe-Bewohner dank großzügiger Spender kräftig Kamelle werfen.

"Dass unsere Lebenshilfe-Bewohner mit vollen Händen beim Zoch Kamelle werfen konnten, haben wir vor allem einer großzügigen Spende des Richrather Karnevals-Vereins zu verdanken", sagt der Wohnverbundleiter Langenfeld-Monheim, Stefan Stahmann. Er sitzt wie immer am Steuer des großen Leih-LKW, der in den letzten Wochen von Bewohnern und Betreuern mit viel Liebe gestaltet wurde. "Wir sitzen alle zusammen in einem Boot", lautete das Motto der Lebenshilfe-Jecken. Da waren Kapitäne, Matrosen, Meerjungfrauen, Piraten zu sehen.

Närrischer Nachmittag für Kinder

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Aktuelles

Anfang der Woche fand in Ratingen bei der Lebenshilfe die jährliche Karnevalsfeier für die Kinder der heilpädagogischen Frühförderung und deren Familien statt.


Foto: Das Kinderprinzenpaar führt die Polonaise an

Ritter, Prinzessinnen, Teufel – in den unterschiedlichsten Verkleidungen waren die kleinen Gäste gekommen. Im bunt geschmückten Pfarrsaal St. Peter und Paul gab es ein abwechslungsreiches Programm mit viel Gelegenheit zum Toben und Mitmachen. Neben stimmungsbringenden Bewegungsliedern, bei denen die Kleinen zum Beispiel mitklatschen und Bewegungen mitmachen konnten, gab es wieder tolle Gastauftritte.

Doppeljubiläum beim Lebenshilfe-Karneval in Monheim

Geschrieben von Admin am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bei ausgelassener Stimmung wurde über drei Stunden mit Jubelklängen gefeiert.



Foto: Kinderprinzenpaar, Gänseliesel und Spielmänner erhielten Uniferm-Taschen voller Süßigkeiten

Nicht nur aus Monheim, Langenfeld und Hilden waren die begeisterten Jecken der Lebenshilfe gekommen, sondern auch aus Velbert, Heiligenhaus und Wülfrath. „Jetzt geht’s los!“ – dieser Ruf kündigte immer wieder den nächsten Programmpunkt an. „Zum 20. Mal mache ich diese Veranstaltung“, rief Didi Trappe, Organisator und Moderator der Lebenshilfe-Sitzung im Monheimer VHS-Saal.„Außerdem stehe ich seit 5 mal 11 Jahren auf der Karnevals-Bühne, mit 15 Jahren war ich das erste Mal in der Bütt“, erzählte Trappe.

Radiointerview zum Langenfelder Karnevalszug

Geschrieben von irakli abetschkhrischwili am . Veröffentlicht in Aktuelles

Gabriele Müller, Leiterin des Betreuten Wohnen Süd, organisiert in Langenfeld einen Lebenshilfe-Wagen samt jeckem Fußvolk. Mehr dazu im Radiointerview von Domradio.de:


Quelle: DOMRADIO.DE